“Planst Du ein Jahr, so säe Korn, planst Du ein Jahrtausend, so pflanze Bäume.” 
Chinesisches Sprichwort

Agroforstwirtschaft kombiniert Agrar- und Forstwirtschaft, indem sie mit Mischkulturen natürliche Ökosysteme imitiert und für den Menschen nutzbar macht. Während die konventionelle Landwirtschaft auf Kunstdünger und Pestizide angewiesen ist, die Böden auslaugt und viele Emissionen erzeugt, ist die Agroforstwirtschaft eine nachhaltige Alternative, die seit Jahrtausenden auf der ganzen Welt praktiziert wird.

Bäume, Tiere und Feldfrüchte sind in einer Symbiose verbunden, die den Savannen Afrikas und Asiens und den lichten Urwäldern Europas ähnelt. Die Bäume bringen Wasser und Nährstoffe aus tieferen Schichten an die Oberfläche, Tiere sorgen für natürliche Düngung und in Kombination mit den Pflanzen wird Schritt für Schritt Humus aufgebaut. Ausgezehrter Boden wird fruchtbar, die Verdunstung nimmt ab, die Grundwasserspiegel steigen und die Ernte erhöht sich. Es gibt weltweit viele Formen von Agroforstwirtschaft wie die Kombination von Schweinezucht und Eichen in Spanien (Iberico-Schweine) über Waldweide in Hutewäldern in Mitteleuropa seit der Bronzezeit 2000 v.Chr. bis hin zu tropischen Systemen, wo “essbare” Wälder Nahrung vom Boden bis in lichte Höhen bieten.

Agroforstsysteme schützen und erhalten den Boden, sie bieten gute und vor allem sichere Erträge und sie sind aus einem weiteren Grund wieder in das Interesse der Öffentlichkeit gekommen: Klimaschutz. Während die konventionelle Landwirtschaft mit globalen Lieferketten, Monokulturen, Überdüngung und Erosion zu einem großen Treiber des Klimawandels geworden ist, wirken Agroforstsysteme dieser Entwicklung entgegen. Mehr noch: sie sind ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz, weil sie Kohlenstoff nicht nur in den Bäumen, sondern im Boden speichern.

Agroforstwirtschaft bereichert die Böden, sie sorgt für einen gesunden Wasserhaushalt, sie bietet Wildtieren Schutz und sie sorgen für niedrigere Temperaturen in heißen Ländern. Studien haben gezeigt, dass von allen wissenschaftlich fundierten Maßnahmen Agroforstsysteme unter den 20 wichtigsten Beiträgen zum Klimaschutz rangieren.

Cashew – tropischer Baum mit erstaunlichen Eigenschaften

Die Name der Cashew geht zurück bis ins Jahr 1500, als die Portugiesen in Brasilien landeten. Die indigene Bevölkerung nannte den Baum Acaju “Nierenbaum” wohl wegen der Form der Nüsse. Die Portugiesen prägten dann den Namen Caju, der mit den knackigen Nüssen in der ganzen Welt Verbreitung fand.

Cashew Bäume wachsen schnell und werden bis zu 12 Metern groß. Durch die stabilen tiefen Wurzeln wachsen die Bäume auf verschiedensten Untergründen, sind widerstandfähig gegen Trockenheit und Nährstoffarmut und sie schützen exponierte Stellen vor Wind und Erosion. Dies macht die Cashew zum idealen Nahrungsbaum auf degradiertem Land, das für Klimaschutz und Landwirtschaft wiedergewonnen werden soll.

Neben den bekannten Nüssen werden auch die großen Cashew Äpfel für die Menschen vor Ort ein Gewinn. Die wohlschmeckenden Früchte sind süß-säuerlich, haben ein intensives Aroma und sind reich an Vitamin C. Die Nüsse sind beliebt wegen ihres mild-nussigen, leicht buttrigen Aromas und ihrer angenehm weichen und doch knackigen Konsistenz. Und sie sind wahre Kraftpakete an Nährwerten, Vitaminen und Mineralstoffen:

·        Cashewkerne enthalten viel hochwertiges pflanzliches Protein. Auf 100 Gramm Kerne kommen 18 Gramm Proteine. Besonders für Menschen, die auf tierische Proteine verzichten, stellen Cashewkerne eine sehr gute Eiweißquelle dar. 

·        Sie besitzen viele ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und können bei der Regulierung eines zu hohen Cholesterinspiegels helfen. Im Vergleich zu anderen Nüssen sind Cashewkerne aber relativ fettarm und dadurch etwas kalorienärmer.

·        Cashews sind sehr gute Kalium, Magnesium- und Phosphorlieferanten. Magnesium und Phosphor sind wichtige Mineralstoffe für unsere Muskeln, Nerven, Herzen, Zähne und Knochen.

·        Sie enthalten eine Menge Tryptophan. Das ist eine Aminosäure, aus der im Körper der Botenstoff Serotonin hergestellt wird, der umgangssprachlich auch Glückshormon genannt wird. Er wirkt unter anderem antidepressiv, stimmungsaufhellend, entspannend und schlaffördernd.

·        Cashewkerne verfügen über viele B-Vitamine. Ein Mangel an B-Vitaminen kann Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwierigkeiten zur Folge haben.

All diese positiven Eigenschaften für Natur und Mensch erklären, warum sich der Anbau von Cashew in der ganzen tropischen Welt verbreitet hat, leider oft in Monokulturen. Mit Climate Nuts schöpfen wir das gesamte Potenzial des Acaju-Wunderbaumes aus: Ernährungssicherung, Gesundheit und Klimaschutz!

Social Business – eine Partnerschaft auf Augenhöhe

“Die Armen können selbst eine Welt schaffen, die frei von Armut ist — wir müssen sie nur von den Ketten befreien, mit denen wie sie gefesselt haben.” Muhammad Yunus

In Sierra Leone kostet ein Kilogramm geschälte und getrocknete Cashewkerne 2 Dollar. In Deutschland kostet eine 125 Gramm Packung geröstete, gesalzene Cashewkerne im Supermarkt 3 Euro, sprich das Kilo etwa 26 Dollar. Was passiert mit den 24 Dollar, wenn diejenigen, die Cashewbäume pflanzen und pflegen, die Früchte ernten und die Nüsse bearbeiten und schälen, die den größten Teil der Arbeit machen, weniger als 10 Prozent des Lohns bekommen? Das Geld bleibt bei Zwischenhändlern, in den Gewinnen großer Handelsketten, bei den Aktionären der Supermarktketten.

Lass uns die Welt mit einfachen, aber mächtigen Mitteln verändern:

·        Wir haben keine Zwischenhändler, sondern machen alles selbst: wir ernten, rösten, verpacken, versenden.

·        Wir bezahlen jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter einen fairen Lohn, der für die Ernährung einer Familie und für eine Krankenversicherung reicht.

·        Wir begrenzen unser Einkommen auf das Durchschnittseinkommen in Deutschland

·        Wir investieren Gewinne in neue Bäume, in Schulen, Maschinen und in Zukunft in Solaranlagen

·        Wir helfen, eine Welt aufzubauen, in der alle Menschen auf Augenhöhe zusammenarbeiten.

Dein Beitrag ist wichtig, denn mit Climate Nuts kaufst Du sehr viel mehr als gesunde Nüsse:

·        Du hilfst mit bei Klimaschutz durch Aufforstung und klimaneutralen Versand

·        Du bietest Perspektiven für entlegene afrikanische Dörfer durch Ernährungsicherung, fairen Handel und Schulbildung

·        Du sorgst für den Erhalt fruchtbaren Ackerbodens für zukünftige Generationen