Mehr News

Noch mehr Beiträge aus der Genossenschaft die dich interessieren könnten.

OG Eichenau: Schöner Spirit
OG Eichenau: Schöner Spirit

In der Eichenauer Ortsgruppe weht ein neuer Wind. Dümpelten die Sonnensegler bislang eher auf ruhiger See, kam beim ersten Treffen der Ortsgruppe Eichenau eine frische Brise auf. Ortsgruppensprecher Rolf Das mag vor allem am neuen Ortsgruppensprecher Rolf liegen, der...

mehr lesen
Vorgestellt: Sonnenseglerin Verena
Vorgestellt: Sonnenseglerin Verena

„Umwelt- und Naturschutz gehen jeden von uns an. Politik und Verwaltung können die Verantwortung hierfür nicht allein tragen. Wir müssen auch selbst zur Verhinderung des Klimawandels beitragen und innerhalb unserer individuellen Möglichkeiten geeignete Maßnahmen...

mehr lesen
Vorgestellt: Sonnensegler Rolf Spreemann
Vorgestellt: Sonnensegler Rolf Spreemann

„Den Klimawandel zu verhindern und die Welt zu erhalten, wie sie ist: Das ist mir ein Anliegen. Ich möchte, dass auch meine Enkel ihre Schönheit noch erleben können. Dafür möchte ich mich einbringen.“ In den Sonnenseglern hat Rolf die Menschen gefunden, die genauso...

mehr lesen
Veröffentlicht am, 29.08.2023

Neue Windkraft Projekte im Landkreis FFB.

Windkraft I: Am Parsberg

Fünf Windräder sind in den Gemeindegebieten von Puchheim, Alling und Germering möglich — Das hat unser Windexperte Jens Wolf aus Eichenau ermittelt. Ausschlaggegend ist der Abstand zur Wohnbebauung, der nicht weniger als 900 Meter betragen darf. Dazu kommen die Abstände untereinander. Drei der möglichen Standorte liegen im Anlagenschutzgebiet des Flughafens Oberpfaffenhofen. Für sie muss im ersten Schritt eine Bauvoranfrage luftfahrtrechtlicher Natur beim Landratsamt gestellt werden.

Diese Informationen und mehr hielten unser Vorstand Tobias Lexhaller und Sonnensegler-Mitarbeiter Daniel Pfeifle bei einer Veranstaltung am 27. Juli für 25 Flächeneigentümer der relevanten Gebiete bereit. Falk-Wilhelm Schulz, unser Vorstandsvorsitzender, erläuterte danach Konzept, Chancen und Beteiligungsmöglichkeiten an dem Windpark der Sonnensegler. Neben der Bürgerbeteiligung sind die Sonnensegler bemüht, alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer ebenfalls an dem Windpark direkt zu beteiligen. Lokale Stadtwerke und die Kommunen sind die dritte Säule in der Eigentümerschaft für echte Bürgerbeteiligungsprojekte der Sonnensegler.

Bild 2: Ausschnitt – die möglichen WKA-Standorte im Brucker Südwesten mit Darstellung der Potentialfläche (Map data from OpenStreetMap; 2023-08-23)

Bild 2: Ausschnitt – die möglichen WKA-Standorte im Brucker Südwesten mit Darstellung der Potentialfläche (Map data from OpenStreetMap; 2023-08-23)

Windkraft II: Fürstenfeldbruck Süd

Im Westen der Kreisstadt gibt es insgesamt acht mögliche Standorte für Windräder, einen weiteren im Südosten — zwei davon liegen im Wald östlich von Landsberied, die sich für ein gemeinsames Projekt gut anbieten.

Auch hier lud Tobias die Flächeneigentümer zu einer Infoveranstaltung sowie zum gegenseitigen Kennenlernen ein. Das Event fand am 24. August statt und war mit 15 Personen gut besucht.